Eine wichtige Information für Webseitenbetreiber, die Sie vor Ärger und Kosten schützen kann: 

Am 25.Mai 2018 ändern sich die rechtlichen Anforderungen an die Betreiber von Internetseiten. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO oder auch EU DSGVO) wird zum unmittelbar geltenden Recht in der EU und damit auch in Deutschland.

Bei Nichtbeachtung der gesetzlichen Pflichten drohen Ihnen als Betreiber einer Internetseite Bußgelder. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass Sie eine teure Abmahnung erhalten, wenn Wettbewerber, Verbraucherschützer oder Abmahnvereine auf einen Rechtsverstoß aufmerksam werden.

Schreibisch in RechtsanwaltskanzleiEs sind alle Seitenbetreiber betroffen, die personenbezogene Daten speichern oder verarbeiten. Das ist fast jeder, denn die Verwendung eines Kontaktformulars, eines Analysetools wie z.B. Google-Analytics oder eines Social-Media-Plugins wie Facebook, Twitter o.ä. reicht in der Regel aus, um in den Anwendungsbereich der Verordnung zu fallen. Unter personenbezogenen Daten versteht man nämlich alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Schon Name, Geburtsdatum und Alter, Geburtsort, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer fallen darunter, aber auch speziellere Informationen wie Bankdaten, Konfession und Bestelldaten, um nur einige Beispiele zu nennen.

Artikel 13 Abs. 1 DSGVO enthält eine lange Liste von Informationspflichten, die den Shopbesitzer, aber auch andere Webseitenbetreiber treffen. Daneben besteht zum Beispiel die Pflicht, betroffene Personen auf Nachfrage über gespeicherte Daten und etwaige Weitergaben (z.B. an andere Dienstleister, Abrechnungsstellen) zu informieren und die Daten nach Aufforderung oder Zeitablauf zu löschen.

Die konkreten Pflichten des Einzelnen müssen im Einzelfall festgestellt werden. So kann Unternehmen zum Beispiel die Pflicht treffen, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Während nicht mehr benötigte Daten grundsätzlich zu löschen sind, kann sich ein Recht oder eine Pflicht zur weiteren Aufbewahrung der Daten aber aus anwendbaren Gesetzen, der Einwilligung des Betroffenen oder Ihrem eigenen Haftungsrisiko ergeben. Pauschale Antworten auf diese Frage helfen Ihnen also oft nicht weiter.

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Auch wir beantworten gerne Ihre allgemeinen und speziellen Fragen zu Ihren Rechten und Pflichten und den auf Ihren konkreten Internetauftritt anwendbaren Regelungen. Zu einem im Vorfeld vereinbarten Festpreis überarbeiten wir die Informationen auf Ihrer Webseite, oder prüfen Ihre bestehende Datenschutzerklärung oder gleich Ihren gesamten Internetauftritt auf rechtliche Angreifbarkeit.

Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!

Forderungsmanagement

Probleme mit säumigen Zahlern nehme ich Ihnen und Ihrem Unternehmen auf Wunsch vollständig ab und löse sie - soweit machbar. Erste Mahnung, zweite Mahnung und so weiter – ausstehende Zahlungen belasten viele Unternehmen mit teurem internem Verwaltungsaufwand. Sparen sie Zeit, Geld und Nerven, indem Sie mich mit der Beitreibung Ihrer berechtigten Forderung betrauen.

Mehr

Internet- und Domainrecht

Sind Sie sicher, dass Ihr Internetauftritt auch wirklich rechtssicher ist? Ich habe mich langjährig mit diesen Fragen auseinandergesetzt und im Auftrag nahmhafter Unternehmen und prominenter Mandanten erfolgreich Abmahnungen abgewehrt und für das gute Recht meiner Mandanten im Internet gesorgt.

Mehr

Asset Recovery in Deutschland - die Wiedererlangung von Vermögenswerten

In der deutschen Sprache existiert noch nicht einmal eine gängige Übersetzung des Begriffs „Asset Recovery". Zusammen mit unserem international verzweigten und erfahrenem Spezialistenteam aus Rechtsanwälten und Ermittlern können wir Ihnen helfen, gegen Betrüger und professionelle Schuldner weltweit effektiv vorzugehen. Die effektive Wiederbeschaffung Ihres Geldes ist unser Ziel.

Das Sabadell Financial Center ist Sitz unserer Zweigstelle in Miami (Fl)

Mehr

Schlechte Bewertung aus dem Internet löschen lassen

Das Oberlandesgericht München stärkt die Rechte von eBay Nutzern und anderen, die Opfer falscher oder unfairer Bewertungen geworden sind. Die Löschung kann im Einzelfall mit unserer Hilfe gerichtlich durchgesetzt werden. Diese Rechtsprechung ist neben Ebay auch auf andere Bewertungsportale übertragbar.

Mehr